Zwerg-Wyandotten

 

Gewicht:

1300g Hahn, 1100g Henne

Schalenfarbe der Eier:

hellbraun bis cremefarbig

min. Bruteigewicht:

40g

Verbreitung:

häufigste aller Zwerghuhnrassen

Leistungsmerkmale:

ca. 160 Eier/Jahr

Ringgröße:

15 Hahn, 13 Henne

 

Gesamterscheinung

Zwerg-Wyandotten besitzen einen abgerundeten Rumpf mit fließender Linie und einer waagerechten Haltung. Sie sind weder eckig und kantige und besitzen eher eine runde Form. Kopf und Schnabel erscheinen ebenfalls rund um zum restlichen Körperbau zu passen.

 

Rassemerkmale

Das breite und runde Erscheinungsbild soll sich über den ganzen Körper erstrecken. Die Hinterpartie ist mit Flaum gut gefüllt. Der Schwanzabschluss der Henne darf nicht kugelförmig erscheinen, ondern muss eine Hufeisenform aufweisen.

 

Rassegeschichte

Ihren Namen haben die Wyandotten einem nordamerikanischen Indianerstamm der Hurorern zu verdanken. Der Stamm selbst nannte sich "Wyandot" was so viel wie "Inselbewohner" hieß. Schon im 2. Weltkrieg gab es in Deutschland und England bedeutende Zuchten des schwarzen Farbschlages. Zwischen 1910 und 1921 wurden die Gestreiften, Dunklen, Hellen, Gold-Schwarzgesäumten, Silber-Schwarzgesäumten und Gelbe Farbschläge gezüchtet. Bereits 1912 sollen die Weißen schon in England vertreten gewesen sein.

 

Farbschläge

Weiß, Schwarz, Blau, Gelb, Rot, Gestreift, Schwarz-Weißgescheckt, Rebhuhnfarbig-Gebändert, Goldhalsig, Silberhalsig, Orangehalsig, Columbia (1964), Braun-Gebändert, Silberfarbig-Gebändert, Orangefarbig-Gebändert, Silber-Schwarzgesäumt, Gelb-Schwarzgesäumt, Gold-Schwarzgesäumt, Gold-Blaugesäumt, Gold-Weißgesäumt, Weiß-Schwarzcolumbia, Weiß-Blaucolumbia, Gelb-Blaucolumbia, Birkenfarbig, Lachsfarbig, Kennfarbig (1980), Gelb-Weißgesperbert (1980), Braun-Porzellanfarbig

 

Besonderheiten

Zwerg-Wyandotten erfreuen sich grade bei dden Rassehühnerzüchtern großer Beliebtheit. Sie sind durch ihren hohen, isolierten Flaumanteil Witterungsrobust und weit verbreitet.